Dax Chartanalyse

Der Dax leitete die vermutete Korrektur nicht ein. Im Gegenteil. In der Spitze bei 7478 Punkten stieg er bis an die 138 % Extension der letzten Kursbewegung. Dort bauen die Aktien nun ihre überkaufte Situation ab. Bleibt die Korrektur oberhalb von 7109 ist der Trend intakt und das Verlaufshoch in Sicht. Selbst ein Rückgang bis 6900 wäre für das Szenario verzeihlich. Dann liegt die Vermutung nahe das die Marke von 7588 ins Visir genommen wird. Derzeit stehen die Ampeln weiterhin auf grün , wobei kurzfristig durchaus von einen fortgeschrittenen reifen Trend/Impulse gesprochen werden kann. Festzuhalten bleibt, dass der Dax seinen langfrisitgen ATB gebrochen hat. Solange dies nicht negiert wird kann eher von freundlichen Kursen ausgegangen werden.

Widerstand:  ~ 7403 | ~ 7588 | ~ 7683

Unterstützung: ~ 7194 | ~7109 | ~ 6900

dax_28-09-2012.png

Bund Future Chartanalyse

Der Bund Future setzte seine Konsolidierung fort. Im Tief bei 138,30 und Hoch um 144,20 kontraktübergreifend. Kurzfristig in einer neutralen Situation. Oberhalb der Fork kommen Kurse um 143,65 in Betracht. Andererseits kommt erst unter 138,30 wieder Dynamik auf. Derzeit halte ich ein Pendeln in der Seitwärtsrange für realistisch.

Widerstand ~ 141,61| ~ 143,65

Unterstützung ~ 140,78| ~138,32

bund_28-09-2012.png

Gold Chartanalyse

Gold schaffte erwartungsgemäß den Ausbruch. Die Dynamik zeigt welcher Druck sich in der Konsolidierungsbewegung des letzten Jahres aufgebaut hatte. Somit wurden bereits alle Ziele abgearbeitet. Im Bereich 1790  dürfte nun eine Korrektur anstehen, um im mittelfristigen Kontext die Marke von 1900 anzusteuern. Ein direktes Überhandeln erscheint aufgrund der überkauften Lage unwahrscheinlich. Interessant wären Kurse um 1690 um Positionen auszubauen.

Widerstand: ~ 1790 | ~ 1900

Unterstützung: ~1711 | ~1689 | ~1627

gold_28-09-2012.png

Euro Chartanalyse

Im Bereich 1,2090 endete die fallende Notierung. Dort lagen mehrere Fibonacci Extensions. Unter anderem aufgrund der politischen Großwetterlage konnte ein Trendwechsel erfolgen. Auch hier stoppte die Aufwärtsbewegung an einer Fibonacci Korrekturmarke von 38 %. Der Abwärtstrend in unmittelbarer Nähe. Oberhalb von 1,2617 ist der Weg frei für steigende Notierungen. Eine Konsolidierung wäre wünschenswert.

Widerstand:  ~1,3150 | ~ 1,3490

Unterstützung:   ~ 1,2617 | ~1,2301 ~ 1,2090

eur_28-09-2012.png

EUR/AUD Chartanalyse

Der Aussie erreichte noch das Ziel bei 1,16 und zog dann kräftig an. Der Trendwechsel an sich ist nicht verwunderlich, aber die Geschwindigkeit.  Der Aufwärtsdrang stoppte erst bei der Maximalkorrektur um 1,248 und der abwärts gerichteten Fork. Hier dürfe sich nun eine Konsolidierung einstellen. Oberhalb von 1,214 dürfte ein Ausbruchsversuch über die ABT laufen. Dann wäre der Weg frei bis 1,3030. Dort trifft die Devise auf massiven Widerstand.

Widerstand: ~1,3030

Unterstützung:  | ~1,2140 | ~ 1,180 | 1,1590

eur_aud_28-09-2012.png