Dax Chartanalyse

Der Dax versuchte nochmals ein Anlauf das letzte Hoch zu überwinden. Dies gelang nicht. Die deutlichen Kursrückgänge waren aufgrund der Divergenzen dann auch wenig verwunderlich. Der Index befindet sich noch in einer knapp 2 monatigen Schiebezone , die sich aufschert. Derzeit wird die Unterseite getestet. Oberhalb von 7109 wäre das Trendverhalten noch intakt. Fällt der Index jedoch darunter und bleibt unterhalb der LML der Pitchfork muss ein Trendwechsel atesstiert werden. Kurse von 7000 und 6881 kommen dann auf die Agenda. Festzuhalten bleibt, dass sich die Chancen auf einen weiteren Anstieg zunehmend vermindern. Eine interssante Make or Break Situation.

Widerstand:  ~ 7194 | ~ 7403 | ~ 7588 | ~ 7683

Unterstützung: | ~7109 | ~ 7000 | ~6881

dax_09-11-2012.png

Dow Jones Chartanalyse

Der Kreuzsupport bei 13300 wurde als stark eingestuft. Nachdem dieser unterschritten wurde,  gab der Dow Jones stark nach. Mit einem Pullback erhöhte sich die Fallgeschwindigkeit und auch der nächste ABT wurde aufgegeben. Derzeit handelt der Index an einem Zwischenziel bei 12721. Ein Swing bis 13034 ist möglich. Dort entscheidet sich ob der ABT wieder aufgenommen wird. Erst oberhalb von 13300 kann eine endgültige Entwarung ausgesprochen werden. Eine ausgedehntere Korrektur erscheint mir jedoch wahrscheinlicher mit den Ziel von 12562 Punkten, da der Kurs aus der übergeordneten grünen Keilformation negativ ausgebrochen ist.

Widerstand: ~13034 |~ 13300

Unterstützung: ~12721 | ~12562 | ~ 12416

dow_09-11-2012.png

Nasdaq Chartanalyse

Seit dem Hoch bei 2878 hat der Nasdaq deutlich verloren. Das übergeordnete Bild hat sich eingetrübt, da sich ein Trendbruch vollzogen hat. Erst mit Kursen über 2652 repektive 2712 hellt sich das Chartbild wieder auf. Derzeit ist jedoch eher mit einem Test des Bereichs um 2556 bis 2545 zu rechnen, den verschiedenen Fibo Korrekturzonen. Im Zweifel wird der momentum getriebene Technologieindex sogar bis auf die starke Unterstüzung im Bereich des letzten Verlauftiefs bei 2442 fallen.

Widerstand: ~ 2650 | ~2712 | ~2775

Unterstützung:  ~2556| ~2545 | ~2442

nasdaq_09-11-2012.png

Gold Chartanalyse

Die Korrektur setzte sich in den Bereich um 1689 USD fort. Dort gelang im Tief der Dreh bei 1673 und kann somit das bullische Bild verteidigen. Der kurze „Ausrutscher“ ist bereits wieder korrigiert und Gold könnte den AUT wieder aufnehmen. Erstes Indiz wäre ein Überhandeln von 1740 USD. Gelingt das nicht im ersten Anlauf ist durchaus nochmals mit einem Test der 1673 zu rechnen. Weiterhin gilt der Trend intakt solange die Unterstützung verteidigt wird.

Widerstand: ~ 1740 | ~1787  | ~ 1900

Unterstützung:  ~1689 | ~1673 | ~1627gold_09-11-2012.png

Euro Chartanalyse

Der Versuch des EUR den ABT zu knacken schlug fehl. Die Devise testet somit die Minimalkorrektur des letzten Aufwärtsimpulses bei 1,2740. Die Wahrscheinlichkeit dass sich eine Korrektur einstellt ist gestiegen. Bestätigung kommt hinzu wenn das mittlere Bollinger Band unterschritten wird. Dann stehen die Marken 1,2617 und 1,2474 auf der Agenda. Dort dringt der Kurs in massives Widerstandbündel ein – siehe graue Zone.

Widerstand:  ~1,3150 | ~ 1,3490

Unterstützung:   ~ 1,2742 ~ 1,2617 | ~1,2474

eur_09-11-2012.png