Portfolio Kauf

Wie angekündigt werden folgende Transaktionen durchgeführt. Das Portfolio mit Schwellenländer Anleihen bestückt. Die zwei Tranchen mit je 4 % sind zum einen in USD und zum anderen in lokaler Währung. Um dem erhöhten Credit Risiko Rechnung zu tragen wird als Gegengewicht in inflationsgeschütze Staatsanleihen in  Höhe von ca. 6 % investiert. Aufgrund des Zinsniveaus, gemessen an der 10Y Rendite des Bund, welches sich in der Nähe der Tiefstände befindet, wird zusätzlich die Duration mit einem Bund Future short gekürzt.

Kauf Nr. 13 iShares Euro Inflation Link Bond

 

Der ETF investiert direkt in die im Index enthaltenen Wertpapiere. Der Index bietet Zugang zu öffentlich verfügbaren, inflationsgebundenen Staatsanleihen der Eurozone. Die Länder müssen ein Länderrating in lokaler Währung von Investment Grade aufweisen. Inflationsgebundene Anleihen sind Anleihen, bei denen Erträge gezahlt werden, die an einen geeigneten Inflationsindex gekoppelt sind. Weiter Infos erhalten sie hier 

Kauf Nr. 14 iShares Emerging Markets Local Government Bond

Der ETF investiert direkt in die im Index enthaltenen Wertpapiere. Der Barclays Emerging Markets Local Currency Core Government Index bietet Zugang zu Staatsanleihen aus fünfzehn Schwellenländern, die auf die lokale Währung des jeweiligen Landes lauten. iShares ETFs sind Fonds, die von BlackRock verwaltet werden. Weiter Infos erhalten sie hier

Kauf Nr. 15 iShares J.P. Morgan $ Emerging Markets Bond 

Der ETF investiert direkt in die im Index enthaltenen Wertpapiere. Der Index bietet Zugang zu in US-Dollar denominierten Staatsanleihen und Staatsanleihen-ähnlichen Rentenpapiere aus den Emerging Markets. Der Index enthält ausschließlich Rentenpapiere mit einer Restlaufzeit von mindestens 2 Jahren und einem mindestens ausstehenden Volumen von einer Milliarde US-Dollar. Weitere Infos erhalten sie hier

Kauf Nr. 16  Aufstockung Comstage Bund-Future short

Die Commerzbank Bund-Future Strategie Short TR ist eine Strategie, die mit der Wertentwicklung des Euro-Bund-Future (Reuterskürzel: FGBLc1) verknüpft ist. Damit Spiegelt die Strategie die Performance einer Anlage mit einer Short-Position
auf den Euro-Bund-Future zuzüglich einer Verzinsung des nicht gebundenen Kapitals auf Basis des EONIA-Satzes wider. Weitere Infos finden Sie hier

 

 

Monatskommentar Juni

Das erste Halbjahr ist nun vorbei und die Ziele des Portfolios wurden erreicht. Sicherlich liegt das zum einen an der aktuell sehr niedrigen Inflationsphase (HVPI seit Jahresbeginn mit 0,16 % Zuwachs) .

HVPI_06-2014

Die Wertentwicklung von 0,27 % ist im Umfeld fallender Zinsen nicht unbedingt berauschend, jedoch wurde dies mit einer relativ hohen Cashqoute von 50 % im Durchschnitt und wenig risikobehafteten Anlagen erreicht. Die Aktienmärkte treten seit Jahresanfang auf der Stelle und die Entscheidung diese derzeit nicht zu berücksichtigen tat der Schwankungsbreite des Depots gut.

Performance_06-2014

Es war beabsichtigt das Depot langsam und mit Bedacht aufzubauen und kein Fehlstart hinzulegen. Nachdem im Vorfeld zur letzten EZB Sitzung aus Sicherheitsgründen die Investitionsquote gesenkt wurde, wird dies nun sukzessive wieder erhöht.

Portfolio_06-2014

 

Verlauf_06-2014

Die Rendite der 10 Jährigen Bundesanleihe ist in der Nähe seiner Tiefstände. Von dort aus ist zunächst mit einer Erholung zu rechnen. Deshalb möchte ich  die Cashqoute noch erhöht halten.

10YEUR_11-07-2014

Dax Chartanalyse

Seit Jahresanfang verlief der Dax in einer seitwärts Bewegung. Diese wurde im Mai nach oben verlassen, konnte jedoch keine nennenswerte Zugewinne verzeichnen. Nach 2 Monaten wurde nun der Ausbruch negiert und handelt nun fast punktgenau wie zum Jahreswechsel. Per Saldo also tritt der Markt auf der Stelle. Das Chance Risiko Verhältnis empfand ich in den letzten Monaten nicht für besonders gut und desshalb wurde auch nur ein Dax long trade aktiviert. Derzeit kommt der Unterstützung bei 9616 größere Bedeutung zu. Diese setzt sich auf Minimalkorrektur und Trendlinie der Ausbruchsgeraden zusammen. Spätestens um dem gelben Aufwärtstrend sollte die Aktien eine Reaktion zeigen um das positive Bild nicht zu zerstören. Derzeit stehe meines Erachtens die Chance gut für ein pendeln zwischen 9800 bzw unterhalb der Korrektur Pitchfork und der 9600er Marke bzw. oberhalb der gelben Trendlinie.

Widerstand:    ~ 9800 | ~ 10.064 | ~ 10.333

Unterstützung:  ~ 9616 | ~ 9420 | ~ 9166

Dax_11-07-2014

Dax_11-07-2014w

Euro Chartanalyse

Seit das Währungspaar aus der Keilformation nach unten ausgebrochen ist, zeigt sich die Devise schwach. Bei der ersten Unterstützung um 1,352 erfolgte der Rebound nicht einmal bis zum mittleren Bollinger Band bei ca. 1,373. Auch die Kerzen zeigen keine Trendwendemuster auf. Derzeit ist mit weitere Schwäche zu rechnen. Dynamik erwarte ich jedoch noch keine. Diese wird vermutlich erst unter der 38,2 % Korrektur ausgelöst. Oben sollte weiterhin der Deckel um 1,40 drauf sein.

Widerstand:  ~ 1,373 |~ 1,382 | ~ 1,400

Unterstützung: ~ 1,352 | ~ 1,329 | ~ 1,322

EUR_11-07-2014

Gold Chartanalyse

Das Gold steckt in einer langfristigen Bodenbildung. Der Stabilisierungsversuch seit März endete in einer Bärenfalle. Von der Unterstützung bei ca. 1234 startete das Edelmetall eine Rally bis 1333, wo wir uns derzeit befinden. Schafft Gold nun den Ausbruch auf Wochenbasis kann Gold wieder glänzen. Die Chancen stehen gut mit Ziel auf 1360 und 1392. Ansonsten kommt der Umweg über 1308 zum tragen.

Widerstand:    ~1360  | ~ 1392

Unterstützung:  ~ 1308  | ~ 1275

Gold_11-07-2014