Portfolio Verkauf

Die Performance war in den letzten Wochen stark durch die Währungen und Spread- Einengung getrieben. Um hier eine Bestandssicherung im Zertifikate-Preis zu erhalten, werden ich Teile im Highyield Markt und bei den Schwellenländern vornehmen.

Teilverkauf ISHARES JPMORGAN USD EMERGING MARKETS BOND FUND und kompletter Verkauf des ISHARES EURO HIGH YIELD CORPORATE BOND.

Somit werden ca. weitere 7 % in Kasse gehen.

WTI OIL Chartanalyse

Der Druck auf Öl blieb bestehen und der Kurs sackte in den Bereich von 46 USD ab. Von dort startet nun eine Gegenbewegung. Die erste Marke um 56,27 wurde auch schon fast erreicht. Gelingt die Rückeroberung kann der Schwung bis an das markante Tief bei ca. 60 USD reichen. Dann wird es spannend. Ich kann mir zunächst ein Abprallen vorstellen, um dann im zweiten Anlauf einen Boden für eine längere Aufwärtsbewegung zu bilden.

Widerstand:   ~ 56,27   | ~ 59,02 | ~ 65,32  | ~ 69,55

Unterstützung:   ~ 46,42 | ~ 40,02

WTI_06-02-2015

Gold Chartanalyse

Gold konnte den Abwärtstrend seit Juli 2012 überwinden und stieg im Hoch bis 1307. Allerdings konnte weder die gelbe abwärts gerichtete Trendlinie überwunden werden noch wurde das letzte Verlaufshochs an gehandelt. Mit der jetzigen Kerzenkonstellation ist mit rückläufigen Kursen zu rechnen wenn auch 1255 fallen. Dann kommt die bekannt Marke von 1180 in Spiel. Dies würde mit der aktuelle Pitchfork harmonisieren.

Widerstand:    ~1307  | ~ 1345

Unterstützung:  ~1255 |  ~1181  |  ~ 1083

Gold_06-02-2015

Dax Chartanalyse

Mit dem Ausbruch über die 10.000er Marke gab der Dax nochmals richtig Gas bis knappe 11 Tausend Punkte. Nun die Konsolidierung auf hohem Niveau. Erst unterhalb von 10.800 wird daraus eine Korrektur, die Ziele von 10.728 und 10.310 mit sich bringt. Ob der Markt die runde Zahl im Ausbruch nochmals testet ist zunächst ungewiss. Im Zweifel entsteht bereits vorher Kaufinteresse um den Dax Richtung der Hoch und evtl. gar bis 11.600 zu treiben. Derzeit mein favorisiertes Szenario.

Widerstand:    ~ 10.957 | ~ 11.066 | ~ ~11.614

Unterstützung:   ~10.800 | ~ 10.728 | ~ 10.310

Dax_06-02-2015 Dax_06-02-2015w

Euro Chartanalyse

Der Dollar konnte in den letzten Wochen nochmals kräftig zulegen. Im Tief bei 1,109 mit der Ankündigung des europäischen QEs. Mit einer Kerze komplett außerhalb des BB wurde ein Extrem markiert. Nun mit dem Beginn einer Erholung. Zunächst kommt 1,177 auf die Agenda. Dort trennt sich die Spreu vom Weizen mit der Frage ob ein Anlauf in die Region bei 1,20 noch gelingt oder wieder die Talfahrt bis 1,08 aufgenommen wird. Derzeit sollte eher mit weiter fallenden Kursen gerechnet werden. Es sind eben wenige Unterstützungen seit Aufgabe des großen Dreiecks zu finden.

Widerstand:  ~ 1,177 | ~ 1,20 | ~ 1,220

Unterstützung:  ~ 1,109 | ~ 1,079 | ~ 1,01

EUR_06-02-2015 EUR_06-02-2015w

Portfolio Verkauf

Das Investment in Norwegen hat sich in kurzer Zeit positiv entwickelt. Der ETF MSFX Long Norwegian Krone/Euro Index hat seit Kauf ca. 6,5 % zugelegt und wird nun veräußert. Der Kurs handelt an einer dicken Unterstützung und es kann mit einer Gegenbewegung gerechnet werden. Mittelfristig bleiben die Aussichten positiv. Evtl. wird ein Rückkauf um 8,85 erwägt. Zunächst aber steht die Gewinnmitnahme an.

Widerstand:  ~ 8,85 | ~ 9,00

Unterstützung: ~  8,55 | ~ 8,40

EUR_NOK_06-02-2015 EUR_NOK_06-02-2015w