Euro Chartanalyse

Seit der letzten Kommentierung konnte sich der Euro erholen und peilte die dicke Widerstansdzone um 1,137 bis 1,147 an. Hier nun der Kampf zwischen Bulle und Bär, wobei Letztere zu gewinnen scheinen. Wie angekündigt halte ich dieses Niveau für eine vernünftige Shortchance auf den EURO. Entsprechend wurde das Portfolio mittels kurz laufenden Treasuries bestückt. Ca. 11 % der Depotwertes. Das Ziel kann zunächst auf 1,106 und 1,08 taxiert werden. Die Situation würde sich erst bei Überschreiten der Handelszone der letzten 2 Wochen ergeben. Die laufende Pitchfork stellt im weiteren Verlauf ein gutes Hilfsmittel zum Stopmanagement dar.

Widerstand:   ~ 1,137 | ~ 1,147

Unterstützung:  ~ 1,106 | ~ 1,082 | ~ 1,071

EUR_13-04-2016w EUR_13-04-2016