Sommerpause

Ich wünsche allen noch ein paar schöne Spätsommertage !

Die Kommentierung und Portfolio-Anpassungen werden wieder im September fortgeführt.

Brent Chartanalyse

Das Öl klettere fast an das letzte Verlaufshoch bei 54,04 USD vom Oktober 2015. Im großen Bild zeichnet sich weiterhin ein Abwärtstrend ab, allerdings in abgeschwächter Tendenz. Denn mit dem Bruch der grünen Linie konnte zunächst ein langfristiger Trendwechsel eingeleitet werden. Ob dieser nun mittelfristig weiter Gültigkeit besitzt, kann der Verlauf der nächsten Wochen klären. Den der positive Schwung aus den letzten Monaten wurde mit Bruch der gelben TL zunächst einmal gestoppt. Allerdings ist das normal mit Blick auf die übergeordnete Situation. Kurzfristig ist der Ölmarkt nun in einer interessanten Situation um evtl wieder Fahrt aufzunehmen. Die untere ML der Pitchfork und die Unterstützung bei 42,22 könnten Hilfestellung leisten. Bei positivem Pullback kann ich mir einen Test der oberen Bollinger Bänder gut vorstellen. Aber Vorsicht. Das Kerzenverhalten zeigt derzeit nicht auf eine Trendumkehr hin. Wird das Niveau nicht verteidigt sollte sich das Sentiment deutlich eintrüben und 37 USD wäre dann das nächste Ziel. Ich tendiere eher zur Unterseite, allerdings ohne Chips im Spiel zu haben.

Widerstand ~47,02 | ~ 52,00 | ~ 52,86 | ~ 54,05

Unterstützung  ~ 42,33 | ~ 37,96 | ~ 30,00

Brent_02-08-2016

Euro Chartanalyse

Der Euro Kurs hat sich innerhalb der Pitchfork im unteren Median bis zur 1,09 vorgearbeitet und von dort aus nun eine Gegenbewegung gestartet. Diese fiel auch ziemlich imposant aus. Lange weise Kerzen über die ML und das obere Bollinger Band. Das sollte Potential bis 1,137 geben. An der Aussage, dass sich der Wechselkurs in einer großen Schiebezone befindet, halte ich fest. Nun der vermeintliche Test auf der Oberseite. Aber für mich kein Grunde zur Sorge die im Hinterkopf gehaltene 1,08 bis 1,05 auf Jahresende zu verwerfen. Derzeit liegen eben weder Signale für einen sehr starken oder schwachen Dollar vor.

Widerstand:   ~ 1,137 | ~ 1,147 | ~ 1,161

Unterstützung:~ 1,112  | ~ 1,106 | ~ 1,082

EUR_02-08-2016

Dax Chartanalyse

Der Dax hat die 10.475 erreicht, allerdings ohne nennenswerte Konsolidierung im Vorfeld. Nun jedoch mit deutlicher Geschwindigkeit. Der Kurs handelt per heute bei ca. 10200 Punkten. Essensziel für den kurzfristigen Schwung bleibt 10.122. Oberhalb kann nochmals mit einem Test der 10.475 eventuell sogar mit der grünen Abwärtstrendlinie gerechnet werden. Aber selbst ein Fall bis 9500 interpretiere ich noch nicht negativ. Es wären weiterhin höhere Tiefs im Sinne der Dow Theorie vorhanden. Das Chart Bild kann so lange positiv gelesen werden, solange es sich um eine Pendelbörse handelt. Ich schätze das Marktverhalten im Sommer als Schiebezone ein. Unten 9500 bis oben 10.500 Punkten.

Widerstand:     ~ 10.122 | ~ 10.312  | ~ 10.475

Unterstützung:   ~ 9.500 | ~ 9.314 | ~ 9.000

Dax_02-08-2016

Bund Future Chartanalyse

Die – 18 Basispunkte wurden erreicht, aber der sellout blieb bislang aus. Das technische Bild hat sich nun wieder für die Rentenbären aufgehellt. Nach einem kurzen Erholungsversuch wurden die Renditen wieder nach unten gedrückt. Allerdings mit wenig Momentum und tendenziell oberhalb der orangefarbenen Trendlinie. Die Rendite meldet sich heute mit einer langen weißen Kerze zurück. Das lässt aufhorchen, denn wenn die alt bekannte Pitchfork nach oben aufgelöst wird, kommt kurzfristig wieder Schwung in den Markt. Die Chancen für einen Ausbruch taxiere ich ziemlich hoch. Vorsicht ist derzeit am Rentenmarkt angesagt.

Widerstand ~ – 3 BP | ~ 9  BP | ~ 22 BP

Unterstützung      – 18 BP |  – 25 BP

10Y_Euro_02-08-2016