Dax Chartanalyse

Der Ausbruch erfolgte nach oben und brachte ordentlich Dynamik in den Markt. Dieser war sentiment technisch nicht darauf vorbereitet und deshalb ergab sich die starke Bewegung. Der Squeeze verliert derzeit leicht an Dynamik. Platz hätte der Index noch bis ca bis 11.570 Punkten um eine größere Korrektur einzuleiten. Auch vom jetzigen Niveau erhöht sich die Gefahr einer kurzfristigen Abwärtsbewegung. Allerdings ist das übergeordnete Bild nach den Ausbruch klar bullish. Im intermarket Vergleich hat Europa auch noch einiges auf USA aufzuholen. Ob das Niveau von 10.800 Punkten überhaupt nochmals getestet wird, darf in einem so Trend starken Markt bezweifelt werden.

Widerstand:     ~ 11.450 | ~ 11.571  | ~ 11.679

Unterstützung:   ~ 11.000 | ~ 10.800

EUR/NOK Chartanalyse

Die Devise prallte am Aufwärtstrend ab und bewegt sich zur oberen Begrenzung in Form eines Keil und der horizontalen Unterstützung. Das Szenario des aufstauenden Momentums und vermutlich Auflösung nach unten hat weiterhin Bestand.

Widerstand:    ~ 9,14 | ~ 9,37 | ~ 9,50

Unterstützung: ~ 8,93  | ~ 8,86  | ~ 8,68

Bund Future Chartanalyse

Der erste Test des Renditeniveaus bei 19 BP wurde bereits absolviert. Danach mit einer  weiteren kleinen Aufwärtsbewegung, der jedoch kurz über dem letzten Verlaufshoch bereits die Kraft ausging. Nun wieder in der Abwärtsbewegung mit Bruch der aufwärts gerichteten Pitchfork. Im nächste Versuch die Unterstützung zu knacken sollte der Markt seine Struktur zeigen. Ich tendiere nochmals zu Renditen bei 11 BP. Ein weitergehender Rückgang ist jedoch derzeit nicht zu erkennen. Eine Konsolidierung innerhalb 11 und 36 BP erscheint mir in den nächsten Wochen realistisch.

Widerstand        33 BP |  36  BP |  45 BP

Unterstützung      19 BP |  11 BP |  7 BP

Euro Chartanalyse

Der Euro bleibt schwach und unterbot die langjährige horizontale Unterstützung um 1,055. Dies ist per se kein gutes Zeichen für den Euro. Der Trend zeigt nach Süden. Ein kleine Chance für einen Fehlausbruch nach unter ergäbe sich, wenn in der nächsten Handelswoche der Befreiungsschlag über 1,055 gelingt. Ist dem nicht so, sollte der Markt die Ziele auf der Unterseite von 1,029 bis 0,985 abarbeiten können.

Widerstand:   ~ 1,055  | ~ 1,087

Unterstützung: ~ 1,029 | ~ 1,010 | ~ 0,985