Dax Chartanalyse

Die letzten 4 Wochen konnte der Dax nur teilweise Boden gut machen. Allerdings waren die Verkäufe auch sehr begrenzt. Buy the dips ist fortlaufend fest zu stellen. Dies passt ins Bild der übergeordneten Bewegung, die weiterhin Potential bis 13.100 hat. Erst unterhalb von 12.375 geht der Markt in ein Korrekturmuster über.

Widerstand: ~ 12.841 | ~ 13,118

Unterstützung: ~ 12.474 | ~ 12.375 | ~ 12,281

Euro Chartanalyse

Der Euro konnte noch Boden bis 1,13 gut machen. Die 1,15 scheint aufgrund der überkauften Lage kurzfristig weiterhin nur schwer erreichbar. Auf der anderen Seite ist der Abgabedruck auch nicht sonderlich hoch. Der letzte Verlaufstief bleibt noch unberührt und somit stehen die Ampeln im Sinne der Trendanalyse weiter auf grün. Selbst Kursrücksetzer bis 1,094 wären nicht schädlich für einen weiteren Verlauf nach Norden.

Widerstand: ~ 1,124 | ~ 1,13 | ~ 1,15

Unterstützung:  ~ 1,113 | ~ 1,094 | ~ 1,08

EUR/NOK Chartanalyse

Der Kursbereich um 9,58 wurde zum zweiten mal getestet und wurde nicht überhandelt. Derzeit scheint es auf einen dritten Test hinaus zu laufen. Bleibt der Widerstand erhalten, kann dies Positiv für die Krone gewertet werden. Dann sollte der Abgabedruck enden und die Chancen für eine längere Aufwertung in den nächsten Wochen gut stehen.

Widerstand: ~ 9,58 | ~ 9,74

Unterstützung: ~ 9,43 | ~ 9,33 | ~ 9,29

Bund Rendite Chartanalyse

Die Rendite kam zurück und orientierte sich an der PF. Im Bereich um 25 BP kam nun die erste Reaktion nach oben. Die uppler median line bremst per Stand heute aus. Bleibt der Zustand erhalten sollte 19 BP auf der Unterseite möglich sein. Bei Bruch sind 45 BP realistisches Ziel. Die Handelsspanne bleibt weiterhin Hauptszenario.

Widerstand ~ 30 BP | ~ 45 BP

Unterstützung ~ 25 BP | ~ 19 BP | ~ 10 BP

 

Dax Chartanalyse

Der Akteinmarkt zeigt sich bombenfest. Die Korrekturen bleiben wie vermutet untergeordnet. Von einem Hoch zum nächsten. Das letzte bei 12832 korrespondiert mit der upper median line der PF. Das kurze Ausatmen diese Woche könnte bereits wieder die Konsolidierung beendet haben. Ein Hammer am mittleren Bollinger und der PF gibt bereits Halt. Unterhalb von 12.492 kommen bereits im hundert Punkte Abstand jede Menge Unterstützungen. Übergeordnet sollte das Ziel 13,118 möglich sein.

Widerstand:     ~ 12.841 | ~ 13,118

Unterstützung:   ~ 12.474 | ~ 12.375  | ~ 12,281

Euro Chartanalyse

Der Keil im Euro wurde nach oben aufgelöst und brachte Dynamik in den Markt. Übergeordnet im Wochenchart deutet sich ein Test der 1,15 an. Der Trendkanal wurde überhandelt und signalisiert eine Überreibungsphase. Die Bollinger Bänder weiten sich und die lange weise Wochencandle bestätigt das Szenario. Einzig der Maximalkorrektur um 1,113 bremst derzeit aus. Bricht diese sollten 1,15 realistisch sein. Im kleineren Zeitfenster ist der Markt stark überkauft. Dies jedoch kein Grund auf übermäßige Abgaben zu spekulieren. Das Wochen Szenario bleibt über 1,094 erhalten. Somit wird die kleine Handelsspanne aus diesem Jahr in die über geordnetete geführt.

Widerstand:   ~ 1,113 |  ~ 1,15

Unterstützung:  ~ 1,094  | ~ 1,08

 

EUR/NOK Chartanalyse

Die Norwegische Krone bleibt unter Druck. In zwei fast identischen Kursschüben wurde das Niveau um 9,58 erreicht. Deutlich mehr als von mir erwartet und sehr dynamisch. Hier zunächst ein starkes auspendeln mit hohen Tagesschwankungen. Der Markt ist verunsichert, angezeigt durch lange Lunten und Dochten. Im Prinzip ist der Kursimplus verarbeitet. Ein Test des Ausbruchsniveau um 9,27 wäre folgerichtig. Danach muss neu sortiert werden. Im Kontext des Ölpreises sollte die Übertreibung ein Ende finden und mittelfristig wieder am Gleichgewichtspreis um 9,20 handeln

Widerstand:     ~ 9,43   | ~ 9,58 | ~ 9,74

Unterstützung:    ~ 9,27  | ~ 9,08 | ~ 8,95

Bund Rendite Chartanalyse

Die Handelsspanne im Bund ist weiterhin intakt und der obere Bereich um 45 BP war entsprechender Widerstand. Derzeit wieder auf dem weg Richtung 0,3 %. Der Kurs sollte sich zunächst innerhalb der abwärts gerichteten Pitchfork etablieren. Nur bei Ausbruch der Trading Range muss neu disponiert werden.

Widerstand     ~ 35 BP |  ~ 50 BP

Unterstützung      ~ 30 BP |  ~  19 BP |  ~ 10 BP

Dax Chartanalyse

Der Aktienmarkt stieg über die anvisierten 12.100 Punkte hinaus und machte neue Jahreshochs. Allerdings ging die Puste dann doch irgendwann einmal aus. Derzeit im Konsolidierungsmodus. Dieser kann sich noch bis 11850 Punkten strecken. Im Zweifel sind sogar 11632 Punkte möglich. Dieses Verhalten würde sich jedoch immer noch in einem hochgradig steilen Trend abspielen, welcher durch die Pitchfork definiert wird. Sollte sich das Kursverhalten der letzten Monate wiederholen, ist wieder mit einer untergeordneten Korrektur zu rechnen.

Widerstand:     ~ 12.468 | ~ 13,118

Unterstützung:   ~ 12.050 | ~ 11.850  | ~ 11.632

Bund Rendite Chartanalyse

Die Hypothese einer breit angelegten Seitwärtsbewegung und eben keiner Zinswende geht derzeit voll auf. Die 50 Basispunkte konnten nach oben hin nochmals angelaufen werden. Was aber in den nächsten 30 Handelstagen geschah, zeugt nicht von massiven Bundverkäufen. Kurzfristig wurde nun eine wichtig Unterstützung bei 19 BP verletzt. Gelingt nicht eine zügige Rückeroberung droht weiteres Ungemach. Rendite um 10 BP wären dann die Folge. Da der Markt jedoch stark über verkauft ist sollte die Gegenbewegung ebenso heftig ausfallen. Die Volatilität im Zinsmarkt ist zurück !

Widerstand      ~ 30 BP |   ~ 33 BP |  ~ 50 BP

Unterstützung    ~  19 BP |  ~ 10 BP |  ~ 0 BP