Thyssen Krupp Chartanalyse

Es ist schon eine Weile her als die letze Analyse verfasst wurde. Allerdings lohnt sich jetzt wieder ein Blick auf die Aktie. Diese befindet sich nämlich in einer „make or break“ Situation. Gelingt ein Ausbruch über 18,76 ist die Bodenbildung abgeschlossen mit Potential bis durchaus 23 Euro. Kurzfristige Verschnaufspausen bis an die untere LML bergen keine Gefahr für das obere Ziel. Erst unterhalb von 15,50 wäre der Impulse dann wohl hinfällig. Andersrum ausgedrückt: wer dieses positive Szenario nicht sieht, sollte meines Erachten spätestens dann an den genannten Marken Short-Positionen wieder schließen.

Widerstand : ~ 18,76 Euro| ~ 23,29 Euro

Unterstützung: ~ 16,20 Euro | ~ 15,50

Thyssen_11-10-2013

SAP Chartanalyse

Die prinzipiell negative Grundhaltung erweißt sich bei SAP weiterhin als richtig. Im ABT gefangen wurde das Ziel auf der Unterseite bei 52,22 angesteuert. Dort nun wieder Gegenwehr. Kann die alt bekannt Richtmarke von 56,83 wieder relevant werden. Ob die Kraft dazu ausreicht, darf bezweifelt werden. Ein „dead cat bounce“ im ABT wird von mir höher gewichtet. Wichtig jedoch ist, dass übergeordnet die Maximal Korrektur behauptet wird. Fällt nämlich 51,78 sieht das Chartbild dann wirklich düster aus.

Widerstand : ~ 56,83 Euro| ~ 62 Euro

Unterstützung: ~ 52,22 Euro | ~ 51,78

 

SAP_11-10-2013

EON Chartanalyse

Der Versorger zog stark an und konnte einen Befreiungsschlag teilweise absolvieren. Bis 14,20 ging dieser bisher, um an dem oberen Bollinger zu ermüden. Jetzt deutet sich an, dass vorerst nochmals Luft holen angesagt ist. Kurs bis 13 Euro sind durchaus schnell erreicht. Übergeordnet sieht das ganze jedoch nach einer brauchbaren Bodenbildung aus. Diese Hypothese gilt solange 11,85 nicht unterschritten werden.

Widerstand:  ~  14,20 | ~ 14,86

Unterstützung: ~13,00 | ~ 11,85

EON_11-10-2013w

EON Chartanalyse

Die Aktien befindet sich in einer Bodenbildungsphase. Die untere Begrenzung liegt bei 11,85. Gestützt durch die Divergenzen im RSI Indikator sowohl im Tages- als auch im Wochenchart , setzt EON zum Befreiungsschlag an. Über 12,92 würde dieser kurzfristig komplettiert mit dem Ziel 14,86. Die Chance stehen nach der langen weißen Kerze zum Wochenausklang gut. Sentiment technisch wird die These ebenfalls unterstützt.

Widerstand:  ~  12,92 | ~ 14,86

Unterstützung: ~ 11,85

EON_06-09-2013w

SAP Chartanalyse

Die Aktie befindet sich weiterhin in einer abwärtsgerichteten Bewegung. Dabei zog sich das Bollinger Band extrem zusammen. Sollte der Bereich um 56,83 nicht zügig zurück erobert werden, drohen Kursrückgänge bis um 52 Euro. Gelingt der Befreiungsschlag liegt das Ziel bei der oberen ML. Derzeit erwarte ich aber jedoch schwächere Kursnotierungen.

Widerstand : ~ 56,83 Euro| ~ 59 Euro

Unterstützung: ~54,35 Euro | ~ 52 Euro

SAP_30-08-2013

SAP Chartanalyse

Im übergeordneten Bild wurde der SAP Aktie wenig Potential bescheinigt. Dies hat sich auch so bewahrheitet, allerdings konnte der Kurs nochmals leicht über 61,85 Euro ansteigen um dann mit einem Pullback an den gelben TK deutlich nach zugeben. Derzeit notiert SAP auf einer dicken Unterstützung. Sollte der Bereich aufgegeben werden, kommen ca. 52 Euro – die 61,8% Korrektur sowie die UML auf die Agenda. Derzeit mein favorisiertes Szenario. Plan B bringt die Aktie wieder zurück in den Bereich um 56,86 maximal jedoch an 59 Euro.

Widerstand : ~ 56,83 Euro| ~ 59 Euro

Unterstützung: ~54,35 Euro | ~ 52 Euro

SAP_05-07-2013a

SAP Chartanalyse

Per Saldo steht SAP knapp unverändert zur letzten Analyse. Dennoch konnte die Aktie zunächst Boden gut machen und bis 65 Euro laufen. Daraufhin stellte sich eine deutlich Korrektur an die Unterstützung bei 57,25 ein. Der Trend in Form von immer noch steigenden Hochs und Tiefs konnte jedoch verteidigt werden, auch wenn der gelbe Trendkanal gebrochen wurde. Sollte das Niveau um 61,85 genommen werden, kommt ein Pullback des TK in Frage. Beachtung schenke ich dann zunächst dem RSI – ob sich eine multiple Divergenz bildet. Derzeit tendiere ich weiterhin zu einer neutralen Ausrichtung in Form einer längeren Seitwärtsbewegung.

Widerstand : ~ 61,85 Euro | 66,18 Euro

Unterstützung: ~57,25 Euro | ~ 55 Euro

SAP_03-05-2013

SAP Chartanalyse

Die SAP – Aktie hat im Wochenchart die obere Begrenzung des Trendkanals erreicht. Zudem wurde das Ziel aus der Fibonacci Extension bei 61,85 erreicht. Auch die internen Strukturen haben jeweils die 162 % Ziele erreicht. Daraufhin prallte dann der Kurs zunächst ab und keilt sich nun im Tageschart zwischen Aufwärtstrend und kurzfristigem ABT ein. Der Trend ist derzeit noch intakt da weder kurz noch mittelfristige Pitch Fork verletzt wurden. Insofern gilt es nun den Blick auf die Untersützungen zu richten. Denn wenn der Aufwärtstrend aufgegeben wird müsste zunächst mit Kursen um 57,25 und im Extrem bis 55 Euro gerechnet werden. Aufgrund der Divergenz im Wochenchart dürfte sich also zunächst eine Konsolidierung auf hohem Niveau einstellen. Selbst wenn der Kurs wieder nach oben, dürfte aufgrund der Divergenzen im Wochenchart nur mässiges Kurssteigerungspotential vorhanden sein. Festzuhalten bleibt insofern, dass das Potential auf weitere Sicht bei SAP großteils ausgeschöpft ist. 

Widerstand : ~ 61,85 Euro | 62,79 Euro

Unterstützung: ~57,25 Euro | ~ 55 Euro

sap_15-02-2013w.png

sap_15-02-2013.png

GDF Chartanalyse

Bezugnehmend auf die ESX50 Analyse wird heute GDF analysiert.

Die Aktie befindet sich zwar noch in einem mittelfristigen ABT, auf kürzere Sicht wurde jedoch der ABT gebrochen und befindet sich oberhalb der letzten Verlaufstiefs. Das Bollinger Band hat den Kurszuwachs vorerst gestoppt. Nach einem Rücksetzter könnte sich der mittelfristige Trend ändern. Zum einen wurde das letzte Tief nicht mehr durch den RSI bestätigt, zum anderen wurde übergeordnet das Ziel 15,71 aus der Fibonacci Extension erreicht. Interessant wird nun das Kursverhalten in den möglichen Abschwung hinein. Wird das Momentum wieder aufgenommen oder bildet sich Stärke. Auf jeden Fall sollte zeitnah beobachtet werden, um sich für eine Longposition zu wappnen.

Widerstand: ~21,13 | ~22,82

Unterstützung:  ~18,40 | ~ 16,60gdf_10-08-2012.png

Thyssen Krupp Chartanalyse

Thyssen startet zum Wochenclose nochmals durch und erreicht das Ziel bei 16,70. Das Momentum zieht an. Dieses kann die Aktie durchaus bis zur Maximalkorrektur bei 18,75 tragen. Somit wäre dann auch die abwärts gerichtete Fork sowie der ABT gebrochen. Kurzfristig sollte jedoch ein Luftholen drin sein. Oberhalb von 13,30 bleibt die Annahme erhalten. Mittelfristig stehen die Chancen gut, dass sich ein tragfähiger Boden ausgebildet hat.

Widerstand: ~16,70 | 18,75

Unterstützung: ~13,36 |~11,98 | ~8,32

thyssen_10-08-2012.png