Bund Rendite Chartanalyse

Ein kleinen Vorgeschmack auf 2018 haben wir vermutlich in den letzten Tagen gesehen. Innerhalb kürzester Zeit hat die Rendite 11 BP zugelegt. Von 0,32 % auf 0,43 % immerhin ein Drittel Zuwachs auf relativer Basis. Nun mit leichter Tendenz zur Abgabe. Auch hier ist das Volumen mittlerweile dünn. Richtige Kaufbereitschaft dürfte erst wieder in der KW2 aufkommen. Dann wird sich zeigen ob der Rücklauf auf 32 BP erfolgen kann. Oben ist weiterhin bei 0,50 % ein starker Widerstand auszumachen.

Widerstand ~ 41 BP | ~ 50 BP | ~ 62 BP

Unterstützung ~ 33 BP | ~ 30 BP | ~ 19 BP

Bund Rendite Chartanalyse

Die Bund Rendite testete nochmals die Unterstützung bei 32 um danach wieder in einer engen Handelsspanne zu verweilen. Die Amplituden werden immer geringer. Dabei orientiert sich der Kurs an der gelben Trendlinie unten und am oberen Bollinger Band sowie im weitesten Sinne an der Pitchfork. Die Befürchtung vom Sommer , dass sich eine Trendwende abzeichnet war zu früh ausgesprochen. Charttechnisch gab es einige Hinweise. Allerdings wurden die im weiteren Verlauf nicht bestätigt. Somit bleibt die Grundaussage aus 2017 vermutlich auch für weite Teile 2018 gültig. Die Zinsen verhalten sich ruhig auf niedrigem Niveau, mit vereinzelnd Volaspitzen die zum Positionsaufbau genutzt werden.

Widerstand ~ 41 BP | ~ 50 BP | ~ 62 BP

Unterstützung ~ 33 BP | ~ 30 BP | ~ 19 BP

 

Bund Rendite Chartanalyse

Der Ausbruch über die obere grüne Trendlinie kam nicht zu Stande. Die Renditen bewegten sich seitwärts mit ersichtlichem Respekt an den im Chart angezeichneten Linien. Es gibt wenig Änderungsbedarf an den wichtigen Marken. Der Markt ist gefangen zwischen dem weiterhin hohen Nachfrage Überhang, ausgelöst durch die Zentralbankkäufe und der fundamentalen Bewertung mit uninteressantem Chance-Risko Profil im Rentenmarkt. Interessant nun ob der seit Monaten gültige gelbe Aufwärtstrend Bestand haben wird. Kurzfristig wäre das Rückschlags Potential bis 0,30 zu nennen. Weitere Abgaben scheinen im aktuellen Umfeld unbegründet. Zunächst gilt jedoch das Verhalten um die Unterstützung zu beobachten. Ein klare Tendenz für die Zukunft kann ich derzeit nicht ableiten, wobei die Kerzenformation eher Abgabebereitschaft signalisieren.

Widerstand ~ 50 BP | ~ 55 BP | ~ 62 BP

Unterstützung ~ 37 BP | ~ 30 BP | ~ 19 BP

Bund Rendite Chartanalyse

Die Rendite der Bundesanleihen drehte im genannten Zielbereich um 30 BP. Der gelbe Trendkanal ist intakt. Auch die Reaktion nach oben derzeit in der Spur. Kurz vor 50 BP bzw. an der grünen Trendgeraden. Derzeit scheinen eher höhere Renditen möglich als ein Abtauchen nach unten. Sollte sich die Prognose als richtig erweisen, dürften 0,60% als Ziel definiert werden. Der Markt verhält sich mustergültig im Sinne einer großen Bodenbildung. Die absoluten Tiefs weit in Ferne. Nach einem zähen Seitwärtsmarkt der erste Ausbruch nach oben. Im darauf folgenden Abverkauf nun mit Stärke ohne Verletzung der vorherigen Tiefs. Sollte das letzte Hoch überhandelt werden, wäre die Bodenbildung abgeschlossen. Allerdings sollte in dem fundamentalen Umfeld auch klar sein, dass eine V-Formation (in Bezug auf die letzten Jahrzehnte) nicht im Raum steht. Die Normalisierung der Renditen dürfte lange Zeit in Anspruch nehmen und einen deutlich flacheren Grad haben, als die vorher gehende Abwärtsbewegung.

Widerstand ~ 50 BP | ~ 55 BP | ~ 62 BP

Unterstützung ~ 32 BP | ~ 29 BP | ~ 19 BP

Bund Rendite Chartanalyse

Die Bund Rendite nimmt jeden Tag etwas ab, nachdem der Ausbruch über 0,50 % nicht nachhaltig gelang. Derzeit an der Minimal Korrektur der gesamten Aufwärtsbewegung bei 0,32 %. Überraschend linear der Verlauf. Jetzt und hier könnte sich das Kursverhalten ändern. Sollte das Niveau unverletzt bleiben wären 50 BP das Ziel. Einer weiterer Anhaltspunkt ist die gestrichelte braune Linie. Spätestens dort sollte der Bund reagieren.

Widerstand ~ 50 BP | ~ 37 BP | ~ 62 BP

Unterstützung ~ 32 BP | ~ 29 BP | ~ 19 BP

Bund Rendite Chartanalyse

Die Rendite hat sich mit einem ordentlichen Schub aus der Pitchfork nach oben gelöst. Alle Ziele auf der Oberseite wurde pulverisiert. Die 45 BP waren nur kurz Widerstand und fungieren nun als Unterstützung. Die Handelsspanne ist somit gebrochen. Was nicht heißt, dass ein Rückfall unter 45 BP ausgeschlossen ist. Allerdings haben sich die Kräfte Verhältnisse meines Erachtens leicht nach oben hin verschoben, so das ein Anlauf an die 19 BP unwahrscheinlicher geworden ist. Bei 37 BP ist die Rendite bereits gut unterstützt. Nach oben kommen bei hektischen Marktbewegungen 0,75 % ins Spiel, sollte der Widerstand bei 61 BP fallen. Die aufwärts gerichtete PF dient als zukünftiger Leitfaden.

Widerstand ~ 61 BP | ~ 75 BP

Unterstützung  ~ 45 BP | ~ 37 BP | ~ 23 BP | ~ 19 BP

Bund Rendite Chartanalyse

Die Rendite kam zurück und orientierte sich an der PF. Im Bereich um 25 BP kam nun die erste Reaktion nach oben. Die uppler median line bremst per Stand heute aus. Bleibt der Zustand erhalten sollte 19 BP auf der Unterseite möglich sein. Bei Bruch sind 45 BP realistisches Ziel. Die Handelsspanne bleibt weiterhin Hauptszenario.

Widerstand ~ 30 BP | ~ 45 BP

Unterstützung ~ 25 BP | ~ 19 BP | ~ 10 BP

 

Bund Rendite Chartanalyse

Die Handelsspanne im Bund ist weiterhin intakt und der obere Bereich um 45 BP war entsprechender Widerstand. Derzeit wieder auf dem weg Richtung 0,3 %. Der Kurs sollte sich zunächst innerhalb der abwärts gerichteten Pitchfork etablieren. Nur bei Ausbruch der Trading Range muss neu disponiert werden.

Widerstand     ~ 35 BP |  ~ 50 BP

Unterstützung      ~ 30 BP |  ~  19 BP |  ~ 10 BP

Bund Rendite Chartanalyse

Die Hypothese einer breit angelegten Seitwärtsbewegung und eben keiner Zinswende geht derzeit voll auf. Die 50 Basispunkte konnten nach oben hin nochmals angelaufen werden. Was aber in den nächsten 30 Handelstagen geschah, zeugt nicht von massiven Bundverkäufen. Kurzfristig wurde nun eine wichtig Unterstützung bei 19 BP verletzt. Gelingt nicht eine zügige Rückeroberung droht weiteres Ungemach. Rendite um 10 BP wären dann die Folge. Da der Markt jedoch stark über verkauft ist sollte die Gegenbewegung ebenso heftig ausfallen. Die Volatilität im Zinsmarkt ist zurück !

Widerstand      ~ 30 BP |   ~ 33 BP |  ~ 50 BP

Unterstützung    ~  19 BP |  ~ 10 BP |  ~ 0 BP

Bund Rendite Chartanalyse

Die Rendite probte nochmals den Aufstand über das letzte Hoch, was letztlich nur kurzfristig gelang um danach die aufwärts gerichtete Fork nach unten zu brechen. Daraufhin wurde eine neue PF aktiviert. Der Markt kommt derzeit nicht nachhaltig über den Widerstand aus 2016 bei 33 BP. Auch die letzte Bewegung nach oben wurde ziemlich schnell und deutlich abverkauft. Allerdings hat sich das Niveau um 0,39 % als neue bessere Orientierung für die Bund Rendite heraus kristallisiert. Ein Bruch käme wieder dem Test des Hoch bei 0,50 % gleich. Ich tendiere weiterhin zu einem breiten Seitwärtsmarkt in 2017 mit der nächsten Etappe auf der Unterseite bei 19 BP. Der Markt scheint mir zu stark auf Zinserhöhungen aus den USA zu spekulieren. Allerdings halte ich starke Durationskäufe ebenso für uninteressant aufgrund des latenten Risikos mittelfristiger Zinssteigerungen.

Widerstand        33 BP |  39  BP |  50 BP

Unterstützung      30 BP |  19 BP |  7 B