Gold Chartanalyse

Das Gold tendiert weiterhin im Abwärtstrend. Es ist jedoch eine leichte Stabilisierungsphase zu erkennen. Diese könnte den Kurs bis an die upper median line der PF schieben. Auch ein kurzer Ausreißer an die 1180 ist denkbar. Dort steht ein dicker Widerstand bereit und eine weitere Abwärtsbewegung ist von dort aus wohl am wahrscheinlichsten. Das Umfeld für Gold ist weiterhin bescheiden. Die 161 % Extension ist bislang unberührt. Ein Test dieses Preisniveaus könnte weiterhin ausstehen.

Widerstand:    ~1150 | ~ 1180

Unterstützung:   ~1083  |  ~ 1024

Gold_26-01-2016

Gold Chartanalyse

Der Goldpreis stabilisierte sich an massgeblicher Unterstützung um 1180 USD. Eine kleine Bärenfalle konnte sich der Future Markt jedoch nicht verkneifen. Beste Voraussetzung um die avisierte Tradingrange auszuloten. Der Ausbruch aus dem braun gestrichelten Abwärtstrend mit gleichzeitigem Test unterstützt diese Annahme. Auch die Pitchfork wurde bestätigt und spricht für steigende Kurse. Desshalb investiere ich direkt eine erste Position. Schafft der Kurs das mittlere Bollinger zu überwinden, wird eine Aufstockung aktiviert. Die Vorgehensweise wird aufgrund der knappen zeitlichen Verfügung nächste Woche vorgenommen.

Widerstand:    ~1213 | ~ 1284

Unterstützung:   ~1181  |  ~ 1083

Gold_17-04-2015

Gold Chartanalyse

Das Gold im erwarteten Zielbereich um 1181 angekommen. Nun wird es spannend ob das Bollwerk seit 2014 hält. Derzeit tendiere ich zum einem weiteren Geplänkel zwischen der laufenden Unterstürzung und der Hürde um 1300.

Widerstand:    ~1307  | ~ 1345

Unterstützung:   ~1181  |  ~ 1083

Gold_06-03-2015

Gold Chartanalyse

Gold konnte den Abwärtstrend seit Juli 2012 überwinden und stieg im Hoch bis 1307. Allerdings konnte weder die gelbe abwärts gerichtete Trendlinie überwunden werden noch wurde das letzte Verlaufshochs an gehandelt. Mit der jetzigen Kerzenkonstellation ist mit rückläufigen Kursen zu rechnen wenn auch 1255 fallen. Dann kommt die bekannt Marke von 1180 in Spiel. Dies würde mit der aktuelle Pitchfork harmonisieren.

Widerstand:    ~1307  | ~ 1345

Unterstützung:  ~1255 |  ~1181  |  ~ 1083

Gold_06-02-2015

Gold Chartanalyse

Das Gold etwas wiederwillig in Bezug auf meine Marken, pendelt um die 1185 ohne mir vernünftige Signale zu liefern. Zumindest nun klar am kurzfristigen ABT gescheitert in der Nähe des letzten Verlaufshochs, was weiterhin trend short bestätigend ist. Allerdings buchsiert sich das Edelmetall in eine Dreiecksformation hinein, wenn man den kurzen Fehlausbruch unter 1185 ausradiert. Somit staut sich Trendpotential an. Klarer long zu handeln bei Überwinden von 1240. Nach unten hin ist prinzipiell 1101 als Ziel weiter aktiv.

Widerstand:    ~1238  | ~ 1284

Unterstützung:  ~1181  |  ~ 1101 | ~ 1051

Gold_19-12-2014

Gold Chartanalyse

Das schweizer Goldreferendum, dass die Goldbestände der National Bank mindestens 20 % der Bilanzsumme ausmachen müsste, wurde mit 77,3 % der Wähler abgelehnt. Daraus ergeben sich natürlich negative Implikatioen auf den Goldpreis, da die Erwaertungshaltung hoch war. Somit kam Gold unter Druck und handelt an der 1157 mit Ziel auf 1100 USD und im Weiteren 1050. Am ABT dürfte sich in nächster Zeit nichts ändern.

Widerstand:    ~1185  | ~ 1284

Unterstützung:  ~ 1100 | ~ 1051

Gold_01-12-2014w

 

Gold Chartanalyse

Im Gold gibt es auch wenig Neues zu berichten. Nach Bruch der schwere Barriere um 1185 gab es eine kleine Gegenbewegung an das Ausbruchsniveau. Der Markt wartet auf den Schweizer Volksentscheid, der meines Erachtens überbewertet wird. Sicherlich birgt das Thema Sprengstoff allerdings mit einer geringen Eintrittswahrscheinlichkeit. Der Abverkauf dürfte sich beschleunigen sobald das negative Votum durch ist. Dann liegt das Augenmerk auf 1100 USD.

Widerstand:    ~1185  | ~ 1284

Unterstützung:  ~ 1100 | ~ 1051

Gold_14-11-2014

Gold Chartanalyse

Seit der letzten Goldeinschätzung sind bereits ein paar Wochen vergangen.  In dieser Zeit konnte der Goldpreis keine Fortschritte in der Bodenbildung machen.  Im Gegenteil, das konstruktive Chartbild wurde diese Woche mit dem Rutsch unter 1185 dem 4-Jahrestief zerstört. Die bullishe Grundhaltung muss aufgegeben werden. Gelingt nicht die sofortige Rückeroberung des Terrains, womit derzeit nicht zu rechnen ist, kommen Ziele bei zunächst 1100 und 1051 USD auf die Agenda. Ein wirklicher Befreiungsschlag wäre erst bei 1248 gegeben.

Widerstand:    ~1185  | ~ 1284

Unterstützung:  ~ 1100 | ~ 1051

Gold_31-10-2014

Quick Check

Kurz notiert ein kleines Update in den turbulenten Tage mit viel Arbeit:

Die Märkte sind in den letzten Tagen deutlich unter Druck gekommen. Ein teilweiser Ausverkauf kann festgestellt werden. Die Dax Vola hat sich innerhalb kurzer Zeit verdoppelt in der Spitze. Die Chancen auf ein markanteres Tief sind vorhanden. Intermarkt -technisch stehen alle Märkte vor interessanten Chart Konstellationen.

Wer willig ist zu investieren, kann in die Schwäche hinein Positionen aufbauen. Dabei bieten sich Positionen an, die eine verkaufte Volatilitätsprämie innehalten. Ein gestaffelter Kauf mit dann jeweiligen „at the money Option“ hat dabei den höchsten Zeitwerteffekt.

Dax_17-10-2014EUR_17-10-2014  Gold_17-10-2014

 

Bund_17-10-2014

Gold Chartanalyse

Das Gold steckt weiter in einer volatilen Bodenbildung, wobei die Amplituden immer geringer werden. Auf Wochenbasis dargestellt anhand der Bollinger Bänder, die sich stark verengen. Ableitend daraus die hohe Verunsicherung über den weiteren Verlauf des Edelmetalls. Meine Szenario sieht steigende Kurse. Allerdings kann ich den Start hierfür noch nicht einordnen. Hinweise ob mit einem nochmaligen Durchrutschen auf das Niveau von 1179 gerechnet werden muss, gibt der Test des unteren BB mit anschließender Ausweitung. Erst oberhalb von 1411 würde sich ein langfristiger Impuls auf der Oberseite einstellen. Insoweit zunächst weiter abwarten.

Widerstand:    ~1343  | ~ 1387 | ~ 1411

Unterstützung:  ~ 1275 | ~ 1245 | ~ 1179

Gold_20-08-2014