Willkommen im Börsen Blog

Hallo und willkommen auf meinem Blog.

Wer bin ich ?

Mein Name ist Stefan Christoph und ich interessiere mich seit vielen Jahren für die Börse. Ich bin Bankkaufmann und arbeite seit über 20 Jahren in der Finanzbranche. Als Dipl. Bankbetriebswirt sammle ich seit vielen Jahren zahlreiche Erfahrungen am Geld- und Kapitalmarkt in unterschiedlichen Funktionen. Derzeit arbeite ich als Treasury Manager bei einem der größten genossenschaftlichen Finanzinstitute Deutschlands. Die Analyse, Bewertung und Aufbereitung von Marktdaten inklusive der entsprechenden Handlungsempfehlungen begleiten mich täglich. Desweiteren strukturiere ich als zertifizierter Fixed Income Asset- und Risikomanager unterschiedlichste Portfolios und betreue institutionelle Kunden. Im besonderen Blickpunkt steht für mich die Charttechnische Analyse von Märkten, die ich regelmäßig hier im Blog kommentiere.

Was können Sie auf meinem Blog lesen ?

Ich veröffentliche hier Charttechnische Analysen zu Indices, Devisen und Börsentrends. Ich möchte hier überwiegend kurze und prägnante Analysen in Kombination mit wesentlichen Kursmarken aufzeigen. Die Analysen sind mittelfristiger Natur und haben in der Regel einen Zeithorizont von 1 bis zu 3 Monaten. Ich versuche 1 mal im Monat ein update für die relevanten Märkte einzustellen.

Welche Methoden setzte ich in der Analyse ein ?

Ich verwende die Kumulationsanalyse, da sie verschiedene Ansätze kombiniert und in meinen Augen den Vorteile hat, die Qualität des Signals zu steigern und somit eine höhere Trefferquote aufweist. Folgende Einflussfaktoren sind für mich wichtig und fließen in unterschiedlicher Gewichtung in die Meinungsbildung ein. Als Erstes steht die Trendanalyse des Kursverlaufs auf der Agenda. Mit Candlestick Charts und deren speziellen Formationen lassen sich Marktdaten besser interpretieren. Um Korrekturen sowie Übertreibungen von Trends auszuloten, wird die Fibonacci Analyse eingesetzt. Die Nutzung von sogenannten Pitch Forks helfen potentielle Wendepunkte und den Trendverlauf einzuschätzen. Parameter wie die Bollinger Bänder zeigen Übertreibungstendenzen an. Indikatoren wie die Relative Stärke werden untergeordnet zur Ermittlung von Divergenz eingesetzt. Zu allen Techniken gibt es im Netz zahlreiche Informationen.

Was kostet Sie das ?

Die Analysen sind kostenfrei abrufbar 🙂

Wie können Sie mit mir in Kontakt treten ?

Wenn Sie Interesse an einer charttechnischen Diskussion haben, lade ich Sie in das Forum tradesignal online ein. Mein Thread heißt Börsen Blog <> ALBI Concept und ich schreibe unter dem Alias cashmanager. 

Über kontakt@stefanchristoph.de können Sie mir eine mail zukommen lassen.

Wo finde ich die Analysen ?

Hier geht es zu meinen Chartanalysen