Euro Chartanalyse

Das EUR/USD Wechselkursverhältnis pendelt unter ordentlicher Shwankung seitwärts. Jede FED Äußerung wird auf die Goldwaage gelegt. Das macht die Bewegungen sprunghaft. Im größeren Bild spitzt sich die Lage etwas zu. Der große Widerstand um 1,15 gegen die gelben aufwärts gerichtet Trendgerade, welche bislang stets verteidigt wurde. Eine Entscheidung zeichnet sich in den nächsten Wochen ab. Kurzfristiger gesehen dominiert ein kleiner Abwärtstrend. Dieser allerdings fragil und mit einem höheren Tief welches neue Weichen stellen könnte. Sozusagen eine Pattsituation, die nach Auflösung schreit. Unterhalb von 1,14 dem oberen Bollingerband sollte in erneuter Test von 1,112 und 1,106 erfolgen und vice versa.

Widerstand:   ~ 1,137 | ~ 1,147 | ~ 1,161

Unterstützung:~ 1,112  | ~ 1,106 | ~ 1,082

EUR_17-06-2016 EUR_17-06-2016w