Euro Chartanalyse

An der Grundaussage der letzten Wochen gibt es wenig neues hinzu zu fügen. Der Abwärtstrend ist dominant und der Euro konsolidiert auf hohem Niveau. Die erste Unterstützung bei 1,21 wurde mittlerweile getestet. Nur Kurse unter 1,175 deuten auf weiteres Aufwärtspotential für den Dollar. Dann müsste mittelfristig neu disponiert werden. Die hohen Long Positionen im Euro an den Terminbörsen verhindern derzeit weiteres Kurspotential. Diese müssen sich erst neutralisieren , bevor ein nachhaltiger Aufschwung entstehen kann.  Der Trend ist aufwärts gerichtet.

Widerstand: ~ 1,240 | ~ 1,261

Unterstützung: ~ 1,21 | ~ 1,175 | ~ 1,155