Euro Chartanalyse

Der Euro tat sich die letzten 4 Wochen schwer die 138 % Extension hinter sich zu lassen. Ein ausgewogener Kampf mit langen Kerzen signalisiert die Unentschlossenheit des Marktes. Vor so einem wichtigen Event am 03.11. ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die zentrale  horizontale Unterstützung bei 1,144 kurzfristig nochmals getestet wird. Zuvor ist die Devise am mittleren Bollinger Band und bei 1,150 zunächst noch gestützt. Für mich ein Szenario in dem man sich prinzipiell auf long Euro positioniert und mit zusätzlichen Abstauberlimits im genannten Bereich operiert. Die Trendrichtung ist weiterhin Richtung 1,21 und höher angesagt. Ein Rückfall unter 1,144 wäre extrem positiv für den USD zu werten und würde meines Erachtens ziemlich viele Postionen unter Druck bringen und den Bias über einen Sentimentwechsel um 180 Grad drehen.

Widerstand:   ~ 1,182  |  ~ 1,203 |  ~ 1,210  |  ~ 1,240

Unterstützung:  ~ 1,161 |  ~ 1,150  |  ~ 1,144  | ~ 1,118