Euro Chartanalyse

Der Euro konsolidiert auf hohem Niveau und testet derzeit die gelbe Trendlinie des Ausbruchsniveaus aus dem Abwärtstrend seit 2008. Die Wochenkerze bislang konstruktiv, wenn auch noch zu früh um diese zu würdigen. Das Kursverhalten zeigt aber einen klar Euro-positiven Verlauf an. Somit sollte im Bestfall direkt mit einer weiteren Aufwärtsbewegung gerechnet werden. Ein Test der 1,15 ist vermutlich gar nicht mehr nötig , aber auch unproblematisch, um das übergeordnete Bild bei zu behalten. Die offene Marke um 1,21 ist somit Mindestziel der nächsten Bewegung. Es darf sogar über weit aus höhere Regionen von 1,24 bis 1,26 nachgedacht werden. Je kleiner die Konsolidierung ausfällt, umso mehr Momentum wird die Devise aufnehmen können. Nach unten ist der Euro bereits um 1,144 gut unterstützt.

Widerstand: ~ 1,210 | ~ 1,24 | ~ 1,255

Unterstützung: ~ 1,175 | ~ 1,150 | ~ 1,118