Dax Chartanalyse

Der Dax hat das angesprochene Ziel von 14.228 aus der Analyse vom November nur knapp verfehlt. Die Bewegung ging schneller von Statten als erwartet und lässt Spekulationen auf weiteres Potential in 2021 zu. Kurzfristig war der Markt dann überkauft und hat mit der letzten Wochenkerze eine potentielle Korrektur eingeleitet. Die komplette vorherige Monatsperformance wurde egalisiert. Nun steht der Dax kurzfristig an einer wichtigen technischen Marke bei 13.460 Punkten. Die modifizierte pitchfork, das 23% Fibonacci Korrekturlevel und das letzte Verlaufshoch geben dem Dax zunächst noch Unterstützung. Erfolgt nun direkter Kaufdruck, der die schwarze Kerze wieder kontert, wäre dies ein sehr bullisches Signal. In diesem Szenario kann man dann prozyklisch mit einem potentiellen Kursziel von 14.702 Punkten agieren. Ein Abtauchen bis zur nächsten horizontalen Unterstützung bei 13.018 Punkten (einhergehend mit dem mittleren Bollinger Band) erscheint mir derzeit allerdings realistischer. Unter Chance/Risiko Gesichtspunkten für einen neuen trade jedoch zu schlecht. Taucht der Dax also tatsächlich in das graue Bollwerk ab, gilt es hier antizyklisch nach Umkehrsignalen Ausschau zu halten, um an der nächsten Aufwärtsbewegung zu partizipieren.

Widerstand:  ~ 14.228  | ~ 14.720

Unterstützung: ~ 13.460 |  ~ 13.018 | ~ 12.739