Bund Rendite Chartanalyse

Die letzte Analyse ist schon ein paar Monate her und im Zinsmarkt hat sich seit dem einiges getan. Die Marke um -0,55 % wurde nachhaltig durchbrochen und der anschließende Zinsanstieg war dynamisch. Dabei hielten sich die Korrekturen in Grenzen und die Bollinger Bänder haben sich ordentlich geweitet. Erst mit dem Erreichen des letzten markten Tops aus dem Jahr 2020 und der 161% Fibonacci Extension bei ca. -20 BP konnte der Trend vorerst gestoppt werden. Eine mögliche Trendumkehr bahnt sich nun an. Die hohe intraday Volatitlität von bis zu 9 BP und der Rückfall unter die Unterstützungen bei -0,26 liefern hier erste Hinweise. Basisszenario ist ein Test der median line der Pitchfork bei ca. -38 BP. Dies ist auch ein Hochpunkt vom letzten August und wird vermutlich zunächst guten Halt bieten. Können die Renditen jedoch bereits kurzfristig wieder die -0,26% zurück erobern, ist ein nochmaliger squeeze wahrscheinlich und Zinsen um -0,14 % sind dann schnell erreichbar.

Widerstand: ~ -26 BP | ~ -20 BP | ~ -14 BP

Unterstützung: ~ -38 BP | ~ -43 BP | ~ -50 BP